1 PUBLIC RELATIONS, Freeride, Freeski, Snowboard

Große Namen und massig Schnee beim Big Mountain Hochfügen

6. Februar 2018
HIKE_Contest_Print_BMH_2017_300dpi_danielzangerl (17 von 20)

Am 10. Februar trifft sich ein heißer Mix aus jungen Wilden und erfahrenen Freeride-Pros zum 4 Sterne Freeride World Qualifier Contest in Hochfügen im Zillertal/Tirol. Ebenfalls nach langer Pause wieder am Start beim Big Mountain Hochfügen: Der ehemalige Freeride World Tour Fahrer Fabian Lentsch (AUT): „Es ist ein Hammer Face und jedes Mal ein top organisierter Contest.“ Da darf man gespannt sein was geboten wird, denn es kommt ein Großaufgebot an exzellenten Freeridern und mit so extrem viel Schnee wie dieses Jahr bietet die Ostwand ganz neue Lines. Auch Shootingstar Mathieu Gschwandtner (AUT) will sein Skitalent in Hochfügen präsentieren. Für die Neuseeländerin Anna Smoothy (Ski), aktuell auf Platz 3 im FWQ-Ranking geht es um wertvolle Punkte, und die Vorjahressieger in der Kategorie Snowboard Anna Orlova (RUS) und Alex Hoffmann (AUT) sind heiß darauf, ihre Titel zu verteidigen.

Frau Holle muss eine Freeriderin sein, denn: „Im heurigen Winter hatten wir bereits außerordentlich viel Niederschlag. Das Face sieht durch den vielen Schnee harmloser aus, dafür ergeben sich für die Rider aber viele neue Lines, die so nur selten gefahren werden können“, erklärt Mathias Pristach, Veranstalter Big Mountain Hochfügen. Ein Highlight, nicht nur für die Athleten sondern auch für die Zuschauer, die auf der 8er-Alm vis-à-vis des Wettkampfhangs Platz nehmen und jeden Turn, jeden Sprung hautnah miterleben können.

Top-Talente in Tirol

Viele Gewinner des Big Mountain Hochfügen (BMHF) haben im Anschluss den Sprung in die Freeride World Tour (FWT) geschafft. Jüngstes Beispiel: Craig Murray, der 19-jährige Ski-Crack aus Neuseeland siegte beim letztjährigen BMHF mit 1800 Punkten und zeigt diese Saison sein Können bei der Weltmeisterschaft. Einen Wunsch, den sich auch Snowboarder und BMHF Sieger 2017 Alex Hoffmann (AUT) dieses Jahr erfüllen könnte. Ebenfalls auf der Starterliste: Die aufstrebenden Young Guns Mathieu Gschwandtner (AUT) versus Dylan Florit aus Frankreich. Mit gerade mal 19 Jahren zählt der Österreicher zu den hoffnungsvollsten Freeride-Nachwuchstalenten und wird dem hungrigen Franzosen im Wettkampf nichts schenken.

Weitere Top-Athleten, die in Hochfügen an den Start gehen sind u. a. Ski-Lady Birgit Ertl (AUT) die Zweitplatzierte von FWQ 3* Freeride Hakuba/Japan und der deutsche Skistar Jochen Mesle. Bei den Snowboardern geht der FWT-Fahrer Johannes Schnitzer (GER) auf Punktejagd. Der Allgäuer Snowboarder Elias Elhardt (GER) freut sich über eine Wildcard. Für den ehemaligen Freeride World Tour Athleten Fabian Lentsch ist der BMHF der Re-Entry ins Contest-Geschäft. Mit einer Wildcard will er nach seinem bewussten Ausscheiden aus der FWT 2015 mal wieder Contest-Luft schnuppern.

Alaska Night: Meet & Greet mit den Freeride-Stars am Lagerfeuer

Bereits am 9. Februar feiert die Freeride-Szene ihr „Familientreffen“ in Hochfügen bei der Alaska Night. Hier läuft das Beste was der Tiroler und der Süddeutsche HIP HOP zu bieten hat: Ab 15 Uhr heizen Die2vonDerMusi im Red Bull Eventcar an der Talstation der 8er-Gondelbahn ordentlich ein. Um 18 Uhr heißt es Mitfiebern bei der Startnummernauslosung (Bib Draw), die erstmalig öffentlich stattfindet. Im Anschluss sorgt DJ Fu von den Wax Wreckaz für Big Beats. Zusammen mit Lagerfeuer und Zillertaler Schmankerl wird die Winter-Outdoor-Party zu einem besonderen Erlebnis, bei dem sich die Freeride-Stars ganz ungezwungen unter die Feiergemeinde mischen. Der Skibusverkehr zwischen Fügen und Hochfügen wird extra für die Alaska Night bis Mitternacht verlängert.

Anreise und mehr Infos auf der Eventwebsite Big Mountain Hochfügen:

www.bigmountain-hochfuegen.com
www.facebook.com/bigmountain.hochfuegen/

Highlights 2017 Video: www.youtube.com/watch?v=FGjjAZtTgcA

alle Starter aus 12 Nationen:

4_FWQ Big Mountain Hochfügen-Startinglist_180205

****

Vollständiges Statement von Fabian Lentsch:

Fabi, Du bist dafür bekannt, nur das zu tun, was Du für richtig hältst. Umso mehr freuen wir uns, Dich in Hochfügen zu sehen! Nachdem Du Dich bewusst vom Wettkampfgeschehen verabschiedet hast, stellt sich natürlich die Frage: Ist es das Face oder sind es tatsächlich Qualifier Punkte für die World Tour, die Dich reizen?

Fabi: Ich war generell immer ein Wettkampftyp und ohne Wettkämpfe wäre ich jetzt auch nicht der Skifahrer, der ich bin. Es war damals einfach nicht der richtige Zeitpunkt für mich auf der FWT und vielleicht bin ich auch einfach zu sehr Freigeist um an so einer Tour teilzunehmen.

Um die Punkte geht es mir ganz und gar nicht. 2012 war Hochfügen mein erstes Podium bei einem 4* Event und es ist natürlich ein Hammer Face und jedes Mal ein top organisierter Contest. Um ehrlich zu sein hab ich einfach Lust wieder einmal an einem Wettkampf teilzunehmen, vor allem wenn er eine Stunde von meiner Haustür entfernt ist.

 

Timetable

Freitag, 9. Februar 2018

ab 9:30 Uhr                          Expo Area und Testival. Wo: Parkplatz „8er-Gondel“ Hochfügen

ab 15.30 open end             Alaska Night. Wo: Parkplatz „8er-Gondel“ Hochfügen

18.00                                     Startnummernvergabe des Big Mountain Hochfügen 2018

Samstag, 10. Februar 2018

ab 9 Uhr                                Contest Hochfügener Ostwand

Für die Zuschauer ist die Sonnenterrasse der „8er-Alm“ reserviert

Inkl. heißen Beats und bester Verpflegung vom Hüttenteam

9:30 bis 16 Uhr                    Expo Area mit Testival. Wo: Parkplatz „8er-Gondel“ Hochfügen

ab 16 Uhr                             Siegerehrung mit anschließender Party auf der Kristallbar

Sonntag, 11. bis 13. Februar 2018

Reservetage und Wetterfenster lt. Reglement

 

Ambiente_BMH_eye5_danielzangerl (16

You Might Also Like